© Stuckrad
© Stuckrad

Kirchengemeinde Hagen

Taufen

Taufgottesdienste bis auf weiteres abgesagt!

Durch die Beschlüsse der Bundesregierung und die Erlasse des Landes Niedersachsen
vom 16.03.20 sind uns bis mind. 18. April 2020 jegliche Formen von Gottesdiensten
untersagt. Eine Verlängerung dieser Frist ist wahrscheinlich. Niemand von uns kann in
diesen Tagen sagen, wie sich diese Krise weiter entwickelt und welche Auswirkungen sie
noch mit sich bringen wird. Von daher sind im Moment keine Taufgottesdienste möglich. 
Quelle: Stuckrad

Jede Taufe ein kleines Fest!

Seit Sommer 2018 laden die Kirchengemeinden der Region (Bramstedt, Hagen, Sandstedt, Uthlede-Wulsbüttel und Wersabe) zu gemeinsamen Taufgottesdiensten ein. Wir denken, dass es für die Familien schöner ist, die Taufe in einem Gottesdienst zu feiern, der thematisch speziell auf den Anlass ausgerichtet ist. So können wir in der Gestaltung auch besser auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingehen und die Tauf-Familien können sich leichter mit ihren Ideen im Ablauf einbringen.
Zu den Taufterminen gehört daher jeweils auch ein verbindlicher Termin für ein gemeinsames Taufgespräch aller Tauf-Familien zur Vorbereitung des Gottesdienstes. Schön ist es, wenn neben den Eltern auch die Paten an diesen Treffen teilnehmen können. 
Für weitere Informationen und für die Anmeldung einer Taufe wenden Sie sich bitte an das Büro der Kirchengemeinden:

Regionales Kirchenbüro
Amtsdamm 59
27628 Hagen im Bremischen
04746-1727
suedregion@hagen-kirche.de


Zur Anmeldung einer Taufe benötigen Sie folgende Unterlagen: 
  • Geburtsurkunde des Täuflings
 
  • Unterschriebene Anmeldung
    (bei Täuflingen unter 14 Jahren muss die Anmeldung zur Taufe von allen Elternteilen bzw. Sorgeberechtigten unterschrieben sein)
 
  • ggf. Dimissoriale 
    (= Überweisung Ihrer Kirchengemeinde, wenn Sie bzw. der Täufling nicht in einer Kirchengemeinden der Südregion wohnen)
 
  • ggf. Patenscheine
    (Für die Taufe von unter 14jährigen werden Paten benötigt, bei über 14jährigen sind sie eine schöne Geste. Vorraussetzung für das Patenamt ist die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche. Wenn Paten nicht in einer Kirchengemeinde der Südregion wohnen, ist zum Nachweis ein sog. Patenschein nötig. Sie erhalten ihn bei ihrer eigenen Kirchengemeinde.)
 
Für die Taufe können Sie einen Taufspruch auswählen. Ein Taufspruch ist ein Bibelvers, der dem Täufling bei der Taufe zugesprochen wird und wie eine Überschrift über seinem Leben stehen soll.
Hilfe zur Auswahl eines passenden Taufspruchs biete z.B. das Portal "www.taufspruch.de".